Ausbildung „Ganzheitsmedizinische Körpertherapie“

Ausbildung KörpertherapieDie Ausbildung und ihre Inhalte

Wer sich im Wellness-Sektor ausbilden lassen möchte, für den könnte die Kombiausbildung im Bereich Körpertherapie genau das Richtige sein. In einem Kurs erwirbt der Schüler gleich 4 Qualifikationen. Durch die Schule werden die Inhalte eines medizinischen Bademeisters, eines Heilmasseurs und eines Vitalmasseurs vermittelt. Außerdem wird die Bildung durch die Spezialqualifikation Hydro- und Balneotherapie ergänzt. Sie erwerben zudem die staatliche Anerkennung für alle Qualifikationen bis auf den Vitalmasseur, da es sich bei diesem nicht um eine staatlich anerkannte Ausbildung handelt. Dafür beinhaltet sie jedoch tolle Ausbildungsinhalte wie zum Beispiel die hawaiianische Massage „Lomi Lomi Nui“.

Neuheiten in der Ausbildung

Neu in der Körpertherapie ist die Energiemedizin, die zum großen Teil auf den Entdeckungen der Wissenschaftler aus der Physik beruht. Des Weiteren ist ein Bodypainting Workshop und eine Anatomie Kreativ-Werkstätte in der Ausbildung inbegriffen. Auch Unterrichtsstunden am Anatomischen Institut der Universität Innsbruck sind in der Ausbildung vorgesehen. Für das Üben zuhause stellt die Schule zudem jedem seiner Schüler und Schülerinnen eine Massageliege zur Verfügung.

Einsatzfelder nach der Ausbildung

Eine Arbeitsstelle bietet sich den Schülern und Schülerinnen nach der Ausbildung beispielsweise in eigenständigen Wellnessoasen oder Hotels mit angeschlossenem Wellnessbereich. Fitnessstudios, die über einen Wellnessbereich verfügen, können ebenfalls Arbeitgeber werden. Durch die Einsatzmöglichkeit in Hotels ist es den Schülern leicht möglich, ihren Arbeitsplatz ins Ausland zu verlegen, sofern sie dies möchten. An Urlaubsorten wird stets qualifiziertes Personal gesucht. Eine andere Möglichkeit ist die Selbstständigkeit. Es steht den Schülern frei, ein eigenes Massageinstitut oder ein Homestudio bei sich zuhause zu eröffnen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich als mobiler Masseur einen Kundenkreis von Geschäftsleuten aufzubauen und diese in der Mittagspause zu verwöhnen. Selbstverständlich ist nach einigen Jahren im Beruf auch eine Beschäftigung als Lehrkraft für die Ausbildung „Ganzheitsmedizinische Körpertherapie“ möglich. Die Leitung von eigenen Workshops des Schülers ist ebenfalls möglich.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)