Ausbildung zum Detektiv

Privatdetektive sind aus den verschiedensten Fernsehsendungen bekannt. Dieses Berufsbild ist so aufregend und spannend, dass viele Menschen diese Tätigkeit auch gerne in Wirklichkeit ausüben wollen. Welche Ausbildung dafür nötig ist, wird im Folgenden ausgeführt. Eine Detektei wird von den verschiedensten Privatpersonen oder auch von Unternehmen beauftragt, spezifische Informationen zu einem Fall zu beschaffen. Typische Aufgaben sind Recherche, Observation oder Zeugenbefragung. Viele Detektive besitzen eine eigene Detektei oder Wirtschaftsdetektei (siehe auch LB-Detektive GmbH) und arbeiten dort selbstständig, oder sie sind angestellt als Privatdetektiv. Aus diesem Grund kann leider auch keine aussagekräftige Information über den Verdienst eines Detektivs getroffen werden. Meist gibt es aber festgelegte Stundensätze, die der Kunde zu bezahlen hat.


Erlernen des Berufes

Die Ausbildung zum Privatdetektiv kann an einer privaten Schule wie der IHK absolviert werden. Allerdings sind sowohl die Art, als auch die Dauer der Berufsausbildung nicht identisch festgelegt, da die verschiedenen Bereiche in diesem Berufsfeld spezifische Ausbildungen erfordern. Es wird unterschieden in Vollzeit- und Teilzeit- Ausbildung, sowie Studium. Aufgrund dieser Unterschiede gibt es eine Zeitspanne von 2 Monaten bis zu 2 Jahren zum Erlernen dieses Berufes. Interessenten sollten volljährig sein und schon über Erfahrungen in diesem Bereich verfügen.

Voraussetzungen

Bewerber sollten wissen, dass Verschwiegenheit zum Job dazu gehört und der Weg bis zum Lösen eines Falles oft sehr frustrierend sein kann, weshalb viel Geduld erforderlich ist. Weiterhin gibt es verschiedene technische Hilfsmittel, mit denen ein Detektiv umgehen können muss, weshalb ein Verständnis für das Bedienen von technischen Geräten vonnöten ist. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Detektive die deutsche Sprache ausgezeichnet beherrschen, denn durch eine schlechte Sprache kann der Detektivbericht verfälscht werden, was auf keinen Fall vorkommen darf. Fremdsprachenkenntnisse sind auch immer gern gesehen, aber nicht zwingend notwendig für das Erlernen dieses Berufes. Wer sich für diesen Job interessiert, sollte im Allgemeinen zuverlässig, verantwortungsbewusst und flexibel sein, um die Arbeit eines Detektives gut erledigen zu können.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)