Di. Mai 28th, 2024

Die Frage der Finanzierung des Studiums ist bei allen angehenden und aktiven Studenten präsent und doch herrscht immer noch viel Unwissenheit. Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, kommen hier drei der vorhandenen Finanzierungsmöglichkeiten und die damit zusammenhängenden Rahmenbedingungen!


Studienfinanzierung durch BAföG

Für wen die vollständige finanzielle Hilfe der Eltern nicht in Frage kommt oder nicht ausreicht, der hat in den meisten Fällen den Anspruch auf staatliche Hilfe in Form von BAföG. BAföG ist eine bekannte Form finanzieller Hilfe, sowohl im Bachelor-, als auch im Masterstudium.

Ablauf:
– Prüfung des BAföG-Amtes, ob der Bewerber einen Anspruch auf BAföG hat. Dies hängt mit dem eigenen Einkommen und dem Einkommen und Vermögen der Eltern zusammen.
– Falls der Antrag vom Amt angenommen wurde, kommt die Summe auf den aktuellen BAföG- Höchstsatz an.
– Rückzahlung des meisten Geldes an den Staat nach Beendigung des Studiums.

Die Möglichkeit eines Stipendiums

Grundsätzlich gibt es Teil- und Vollstipendien. Zahlreiche Organisationen bieten Studentinnen und Studenten heutzutage diese Möglichkeit.
Um ein Stipendium zu bekommen, können die verschiedensten Kriterien wie gute Noten, außergwönliche Leistungen in verschiedenen Bereichen, soziales Engagement und vieles mehr bedeutend sein.

Ablauf:
– eine passende Organisation finden und ein Motivationsschreiben plus Lebenslauf einreichen.

Finanzierung durch Studienkredite

Hierbei schließt man einen Kreditvertrag ab, kann aber in den meisten Fällen nebenher noch einen Nebenjob, Stipendium o.ä. als Geldquelle haben. Der Kredit muss vollständig und mit Zinsen nach Ende des Studiums zurückgezahlt werden. Besonders ist hierbei, dass der Kredit meist unabhängig vom Eigenen Einkommen oder dem der Eltern gewährleistet wird. Es zählt, wie hoch die Lebensunterhaltskosten sind, Alter und Staatsangehörigkeit.

Neben einem Kredit, Stipendium und BAföG gibt es natürlich noch die Möglichkeit, sich zusätzlich durch einen Nebenjob, Praktika und Kindergeld weiteres Geld zu verdienen und anzusparen. Also gilt für alle Studentinnen und Studenten: informieren und die richtige finanzielle Hilfe für sich finden!

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Von Christian