Di. Mai 28th, 2024

Wer meint, dass Hip Hop nur eine Musikrichtung ist, täuscht sich. Hip Hop ist Kultur und eine Lebenseinstellung. Hip Hop zählt zu den Formen der Kunst. Und Hip Hop ist vor allem ein Tanzstil, der Spaß macht und viele Leute begeistert. Möchten Sie Hip Hop tanzen lernen? Wo fängt man an? Was braucht man? Was sollten Anfänger beachten?

Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, was Sie wissen müssen, um Hip Hop tanzen zu lernen.

Hip Hop ist mehr als nur eine Musikrichtung. Es ist eine Kultur, eine Lebenseinstellung, eine Kunstform. Und es ist vor allem eines: ein Tanzstil, der Spaß macht und viele Menschen begeistert. Aber wie fängt man an, Hip Hop zu tanzen? Was braucht man dafür? Und welche Tipps gibt es für Anfänger? In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um Hip Hop tanzen zu lernen.

Was ist Hip Hop Tanz?

Der Begriff Hip-Hop bezeichnet nicht einen bestimmten Tanz, sondern bezieht sich auf eine Sammlung verschiedener Tanzstile, die sich aus der Kultur des Hip-Hops herausgebildet haben. Zu den Tänzen gehören beispielsweise Breakdance, Locking, Popping, Krumping oder House.

Die Entstehung dieser Stile ist unterschiedlich, auch die Technik und die Bewegungen. Dennoch verbinden die Hip-Hop-Styles Rhythmus, Kreativität und Ausdruck. Somit ist Hip Hop kein einheitlicher Tanz, sondern gestaltet sich in vielfältiger Weise als Bewegung zur Musik.

Welche Voraussetzungen braucht man, um Hip Hop zu tanzen?

Was Sie unbedingt als Voraussetzung benötigen, um mit Hip Hop Tanz zu beginnen ist die Lust auf die Musik und Bewegung. Sie brauchen kein Profi sein oder eine bestimmte Figur haben, damit Sie Hip Hop lernen. Jeder kann es lernen. Egal welches Alter, groß und klein, dick und dünn. Die Mischung aus Spaß und nicht alles zu Ernst zu nehmen ist Grundvoraussetzung. Allerdings geht auch hier nichts ohne Geduld und Übung. Die verschiedenen Schritte und typischen Bewegungen müssen auch gelernt werden und mit der Zeit wird man besser.

Wie lernt man Hip Hop tanzen?

Von Vorteil ist es, wenn Sie sich online ansehen und die Bewegungen nachmachen. Das können Sie jederzeit unabhängig vom Ort tun. Was beim Alleingang fehlt, ist das Feedback oder ein paar Ansagen bezüglich der Korrekturen, von einem Lehrer oder einer Lehrerin. Die Empfehlung ist daher, einen Kurs zum Beispiel in der Hip Hop Tanzschule Berlin zu besuchen. Dort kommen Sie in die Gruppe gleichgesinnter und Sie können von der Erfahrung anderer profitieren. Nebenbei gewinnen Sie ein paar Freund, mit denen Sie Spaß haben können.

Welche Tipps gibt es für Anfänger?

Als Anfänger solltest du dir den Stil wählen, der zu dir passt. Es gibt hier kein richtig oder falsch, sondern einfach nur den Unterschied der Geschmäcker. Einfach probieren, herausfinden, ob der Stil Spaß macht. Und wenn nicht, den nächsten probieren.

Ein gutes Körpergefühl zu haben ist zudem von Vorteil. Wer in den Körper reinhören kann und dabei die Musikalität mitschwingen lässt, kann seine Emotionen beim Hip Hop Tanz gut zum Ausdruck bringen. Es geht hier nicht um Leistung, Sport und Ergebnisse. Lassen Sie sich von der Musik führen und spüren Sie die Schwingung in Ihrem Körper. Oft geht es dann beim passenden Stil einfacher.

Offen für Experimente sein, ist ein weitere Vorteil. Hip-Hop lebt von Kreativität und vor allem Individualität der Tänzerinnen und Tänzer. Sie können sich ruhig trauen, Neues auszuprobieren und sogar Ihren eigenen Stil zu entwickeln.

Hip-Hop soll dabei Spaß machen, sich selbst auszudrücken und Ihre Persönlichkeit zu zeigen. Seien Sie stolz auf das, was Sie können und vergleichen Sie sich nicht.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Von Christian