Mo. Feb 26th, 2024
Mobbing

MobbingAuf dem Bildungsweg und im Berufsleben ist das Thema Mobbing leider trauriger Begleiter. Statistisch gesehen wird jeder sechste 15jährige Schüler und jeder achte Arbeitnehmer Opfer von Mobbing. Bedeutet, der Betroffene wird fortwährend aktiv geärgert und schikaniert, oder passiv mehrheitlich gemieden oder ihm gar ganzer Kontakt verweigert, sprich, er wird in seiner Würde verletzt.

Diese Handlungsweisen sind systematisch und wiederkehrend, oft tägliche Bedrohung und Belastung. Mobbingverhalten erfolgt anfänglich meist verbal, es beginnt mit abfälligen Bemerkungen und gipfelt in massiven Beschimpfungen.

In Schulen häufiger zu finden, physisches Mobbing. Feindseliges und aggressives Verhalten ist leider oft im Schulalltag zu finden, es fängt mit kleinen Rempeleien an und steigert sich zu ausgewachsenem Verprügeln.

Am Arbeitsplatz erfolgt Mobbing auch verbal, sehr häufig aber in nonverbaler Form, Informationen werden vorenthalten, Aufgabenstellungen nicht erteilt, Übergaben nicht formuliert, Fallen gestellt, der Mitarbeiter wird gemieden und isoliert.

Folgen und Hilfe für die Betroffenen

Die negativen Folgen von systematischem Mobbing sind weitreichend. Diese bedrohliche Situation des Opfers breitet sich in alle Bereiche seines sozialen Lebens aus. Die feindseligen und immer wiederkehrenden Angriffe rufen weitreichend negative Gefühle und starke Verunsicherung hervor.  Betroffene Personen empfinden immer stärkeres Misstrauen, sind ständig nervös,  haben Ohnmachtsgefühle und ziehen sich immer weiter zurück. Viele leiden unter Angstzuständen und Selbstzweifeln, die Konzentration wird schwächer, das wiederum führt zu Leistungs- und Denkblockaden.
Der wichtigste Rat, professionelle Hilfe!

Aufgrund von Mobbing besteht die Möglichkeit Anzeige zu erstatten. Um die Vorfälle umfänglich beweisen zu können, ist die Führung eines Mobbingtagebuchs von wichtiger und grundlegender Bedeutung. Somit können Hergang und Zeitpunkt der Übergriffe, sowie genaue Wortlaute rekonstruiert werden.

Aus Sicht der Opfer ist oft nicht eindeutig klar, ob bestimmtes Verhalten auch ein Straftatbestand darstellt. Hilfe durch Anwälte und Privatdetektive ist die Lösung.

Die Detektei Esslingen bietet hier überörtliche und diskrete Unterstützung.

Folgen für Unternehmen und Wirtschaft

Durch Mobbing sind die Folgen für die Betroffenen schwerwiegend und langanhaltend, für die Wirtschaft bringen solche Vorfälle milliardenschwere Verluste.

Das einzelne Unternehmen kämpft mit hohen finanziellen Belastungen.

So entstehen Kosten durch den direkten Leistungsverlust der beteiligten Mitarbeiter. Aufgrund von psychischen Belastungen werden rund die Hälfte der Mobbing-Opfer krankgeschrieben, viele von ihnen fehlen häufig länger als 6 Wochen am Arbeitsplatz.

Nahezu unberechenbar, dennoch aber die wesentlich höheren Verluste, kommen durch die sogenannten indirekten Kosten zustande. Motivations- und Kreativitätsverlust im Inneren bis hin zum Imageverlust nach außen bringen deutliche Einschnitte. Werden solche Fälle nach außen getragen, besteht auch immer die Gefahr, das Betriebsinterna an dritte Unbeteiligte gelangen und zu großem Schaden führen können.

Auch hier sind die Unternehmen gut beraten sich durch professionelle Hilfe einer Wirtschaftsdetektei in Schorndorf unterstützen zu lassen. Betriebsintern sollten Ansprechpartner und Vertrauenspersonen möglichst in allen Abteilungen zur Verfügung stehen, sodass den Betroffenen frühzeitig Hilfestellungen zugute kommen und für das Unternehmen keine finanziellen Einschnitte entstehen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Von Christian